Covid-19VorteileSchwangerschaft und Geburt

Vorbeugung und Heilung von kleinen Gesundheitsbeschwerden

Die CKK erstattet die Gesundheitskosten Ihres Kindes und bietet Ihnen eine kostenlose Betreuung für kranke Kinder.

Inhaltsverzeichnis

Leistungen zu 100 Prozent erstattet

Bis zum Alter von 18 Jahren kostet die gesundheitliche Versorgung Ihres Kindes Sie keinen Euro. Die CKK erstattet Ihnen die gesetzlichen Eigenanteile (nicht die übertariflichen Honorare) für die Beratungen beim Hausarzt oder beim Facharzt (Kinderarzt, HNO, Kieferorthopäde,Logopädie …) sofern diese sich an die Verträge mit den Kassen halten. Auch Kinesiotherapie und Krankenpflege werden erstattet. 

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein?

  • Gilt für alle Kinder bis zum Alter von 18 Jahren;
  • Der Hauptversicherte des Kindes muss der CKK angeschlossen sein und regelmäßig die Beiträge zur Zusatzversicherung zahlen;
  • Sie müssen spätestens am ersten Geburtstag des Kindes eine allgemeine medizinische Akte (AMA) für Ihr Kind eröffnen;
  • Die Leistungen müssen nach dem amtlichen Tarif abgerechnet werden;
  • Die Beiträge zur Zusatzversicherung müssen regelmäßig bezahlt werden

Praktisch?

Das ist ganz einfach. Beim nächsten Hausarztbesuch bitten Sie Ihren Arzt, die AMA für Ihr Kind anzulegen (kostenlos vor dem ersten Geburtstag). Anschließend reichen Sie die entsprechende Behandlungsbescheinigung bei Ihrer Krankenkasse ein. Solange das Kind noch kein Jahr alt ist, erhalten die Sie zusätzliche Erstattung automatisch, auch ohne AMA.

Mehr erfahren

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Mehr als 10 Tage kostenlose Betreuung kranker Kinder

  • Ihr Vorteil

    Die CKK arbeitet mit der Familienhilfe VoG (und anderen Partnern im französischsprachigen Raum.) zusammen, die Ihnen eine häusliche Kinderbetreuung für Ihre Kinder von 0 bis einschließlich 12 Jahre auf Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung bietet.
    Bei ganz bestimmten chronischen Erkrankungen wird die Leistung bis zum Tag vor dem 18. Geburtstag des Kindes gewährt.
  • Die CKKC erstattet Ihnen auch bis zu 25 €/Tag (maximal 10 Tage/Jahr) für eine Leistung, die von einem anderen Dienst für kranke Kinder erbracht wird.

Welche Bedingungen müsser erfüllt sein?

  • CKK-Versicherte(r) sein und regelmäßig die Beiträge zur Zusatzversicherung bezahlen; 
  • Bei Vorlage eines ärztlichen Attestes.
  • Sollte ein anderer Dienst einspringen, muss die Rechnung der CKK zugeschickt werden.
     

    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Impfungen, die Sie durchführen lassen sollten

Ungefähr nach zwei Monaten beginnen Sie mit der ersten Impfreihe. Manche Impfungen sind Pflicht, andere dringend zu empfehlen. Die CKK übernimmt einen Teil der Kosten für Impfstoffe, die der Arzt verschreibt. 

Ihr Vorteil

Die CKK erstattet bis zu 25 % der Kosten für Impfstoffe, die in Belgien anerkannt sind, begrenzt auf 25 € pro Jahr für jeden Leistungsberechtigten, unabhängig vom Alter.

Die meisten Impfungen für Säuglinge und Kinder sind in Belgien kostenlos. Zuständig sind die jeweiligen Gemeinschaften, also auch die Deutschsprachige Gemeinschaft.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite der Deutschsprachigen Gemeinschaft "Dienst für Kind und Familie"

Die Voraussetzungen der Inanspruchnahme

  • Sie sind Mitglied der Christlichen Krankenkasse und bezahlen regelmäßig Ihren Beitrag zur Zusatzversicherung;
  • Der Impfstoff muss von der CKK anerkannt sein und in Belgien oder einem angrenzenden Land ausgehändigt werden
  • Der Impfstoff muss in Belgien anerkannt sein. Die Liste aller anerkannten Impfungen finden Sie auf der Seites des  Belgisches Pharmakotherapeutisches Informationszentrum.

Praktisch

Fragen Sie Ihren Apotheker nach dem Abrechnungsvordruck "BVAC" und überreichen Sie diesen der Krankenkasse. Vergessen Sie bitte nicht Ihren gelben Erkennungsaufkleber.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Eine kostenlose Krankenhausabsicherung

Dank der Hospi-Solidar genießen Sie im Zweibett- oder Mehrbettzimmer eine automatische Absicherung im Krankenhaus, wenn Sie bei der CKK versichert sind. Ohne Fragebogen oder ärztliche Untersuchung, ohne Wartezeit, auch im Falle einer Schwangerschaft!

Bei allen Krankenhausaufenthalten in Belgien garantiert die Hospi-Solidar Ihnen und Ihrem Baby:

  • niemals mehr als 275 Euro für Ihren Aufenthalt auf der Entbindungsstation im Doppelzimmer zu bezahlen (550 Euro pro Jahr bei mehreren Krankenhausaufenthalten);
  • einen Kostenzuschuss von 6,20 Euro pro Tag zur Deckung der Unterkunftskosten der Begleitperson auf der Entbindungsstation;
  • eine Begrenzung der Eigenbeteiligung an den Kosten für Krankentransporte von maximal 60 Euro (wenn diese über den Notruf 112 angefordert werden);
  • für dringende Krankentransporte ein maximaler Selbstbehalt von 75 Euro;
  • in den meisten Fällen ein Selbstbehalt von 450 Euro für den Hubschraubertransport (wenn dieser über den Notruf 112 angefordert wird);
  • eine Mitgliederinteressenvertretung für die Verteidigung Ihrer Rechte im Falle eines Abrechnungsproblems;
  • den Wegfall des Selbstbehalts, wenn das Baby laut sämtlichen Rechnungen, die auf seinen Namen ausgestellt sind, auf der Neugeborenenstation verweilen musste.