Augentropfen und -salben
Die neue Website der CKKKrankheiten behandeln

Augentropfen und -salben


Augentropfen und -salben werden bei verschiedenen Erkrankungen am Auge verabreicht.

Je nach Art der Augentropfen, die häufig rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind,  kann es Besonderheiten bei der Anwendung geben, die beachtet werden sollten; eine unüberlegte Anwendung kann Schäden verursachen.

  • Im Fall einer Bindehautentzündung (auch Konjunktivitis) kann durch allergische Reaktionen eine Verschlimmerung hervorgerufen werden. Da in den Produkten manchmal mehrere Konservierungs- und Wirkstoffe enthalten sind, ist es schwierig, die verantwortliche Substanz zu benennen. Fragen Sie daher den Rat Ihres Arztes oder Apothekers.
  • Andererseits können sich gewisse Wirkstoffe über die Blutbahnen des Auges im ganzen Körper verteilen und Nebenwirkungen verursachen. Dies betrifft bestimmte Antibiotika- und gefäßverengende Wirkstoffe (sogenannte Vasokonstriktoren).

Weitere Infos

CKK-Ärztedirektion

Siehe auch hier


Vorteille und Leistungen