Im Rahmen unserer Zusatzleistungen gibt es außerdem eine Kostenerstattung.

Junge Frauen unter 21

Junge Frauen unter 21 erhalten eine zusätzliche Ermäßigung von drei Euro auf Verhütungsmittel.

Diese Maßnahme betrifft alle verordneten Verhütungsmittel: Pille, Spirale, Pflaster, Vaginalpessare, Implantate usw. Kondome gehören nicht dazu.

Die Pille der zweiten Generation, deren Basispreise geringer ist, wird also praktisch ganz erstattet.

Konkret...

Legen Sie dem Apotheker Ihren elektronischen Personalausweis vor, damit er Ihren Anspruch auf Kostenerstattung überprüfen kann.

Die Kürzung von drei Euro zieht der Apotheker automatisch ab.

Wenn Sie den elektronischen Personalausweis nicht dabei haben, erhalten Sie eine Abrechnung des Apothekers, die Sie dann der Krankenkasse zur Erstattung vorlegen.

40 Euro pro Jahr ohne Altergrenze

Erstattung von 40 Euro pro Jahr (ohne Altersgrenze) für Pille, Pflaster, Hormoninjektion, Vaginaring, Kondome (für Männer und Frauen), Spermizide, Eisprungtests, Diaphragma und Portiokappe auf Vorlage einer Apotheker-Bescheinigung (B.V.A.C.) oder des ausgefüllten CKK-Vordrucks. 

Die Kostenerstattung von Verhütungsmitteln, welche im Einzelhandel, Großkaufhaus oder in der Apotheke gekauft wurden, geschieht auf Vorlage eines Kassenzettels

Für das Einsetzen einer Spirale oder eines Implantats werden maximal 120 Euro über einen Zeitraum von drei Kalenderjahren auf Vorlage einer Arztbescheinigung oder einer Rechnungskopie übernommen.