HomeVorteileVorbeugung und Behandlung

Verhütung

Im Rahmen unserer Zusatzleistungen erstattet die CKK Ihnen bis zu 50€ auf Verhütung.

Junge Frauen unter 25

Junge Frauen unter 25 erhalten eine zusätzliche Ermäßigung von drei Euro auf Verhütungsmittel.

Diese Maßnahme betrifft alle verordneten Verhütungsmittel: Pille, Spirale, Pflaster, Vaginalpessare, Implantate usw. Kondome gehören nicht dazu.

Die Pille der zweiten Generation, deren Basispreise geringer ist, wird also praktisch ganz erstattet.

Konkret...

Legen Sie dem Apotheker Ihren elektronischen Personalausweis vor, damit er Ihren Anspruch auf Kostenerstattung überprüfen kann.

Die Kürzung von drei Euro zieht der Apotheker automatisch ab.

Wenn Sie den elektronischen Personalausweis nicht dabei haben, erhalten Sie eine Abrechnung des Apothekers, die Sie dann der Krankenkasse zur Erstattung vorlegen.

Ihr Vorteil

Erstattung von 50 Euro pro Jahr (ohne Altersgrenze) für Pille, Pflaster, Hormoninjektion, Vaginalring, Kondome (für Männer und Frauen), Spermizide, Eisprungtests, Diaphragma und Portiokappe auf Vorlage einer Apotheker-Bescheinigung (B.V.A.C.) oder des ausgefüllten CKK-Vordrucks. 

Die Kostenerstattung von Verhütungsmitteln, welche im Einzelhandel, Großkaufhaus oder in der Apotheke gekauft wurden, geschieht auf Vorlage einer BVAC-Bescheinigung

Für das Einsetzen einer Spirale oder eines Implantats werden maximal 150 Euro über einen Zeitraum von drei Kalenderjahren auf Vorlage einer Arztbescheinigung oder einer Rechnungskopie übernommen.

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein?

  • Sie sind Mitglied der Christlichen Krankenkasse und bezahlen regelmäßig Ihren Beitrag zur Zusatzversicherung;
  • De Verhütungsmethode muss auf der Liste der erstattbaren Verhütungsmittel der CKK vermerkt sein

Praktisch

  • Reichen Sie die Bescheinigung der Apotheke (BVAC) bei der Krankenkasse ein;
  • Für Kondome, die in Geschäften, Supermärkten oder Apotheken gekauft wurden, reicht ein Kaufnachweis oder eine Quittung.