Vorsicht Phishing! Die CKK kontaktiert Sie niemals nur zur Überprüfung Ihrer persönlichen Daten. Weder per Telefon noch per E-Mail. Weitere Infos

Die allgemeine medizinische Akte (AMA)

In der allgemeine medizinischen Akte (AMA) werden alle Ihre medizinischen Informationen zusammengefasst. Sie trägt somit zu einer besseren Kenntnis Ihrer gesamten Gesundheitsversorgung und zu einer optimalen Betreuung Ihrer Gesundheit bei.

Was ist die allgemeine medizinische Akte (AMA)?

In der allgemeine medizinischen Akt (AMA) werden alle Ihre medizinischen Informationen zusammengefasst. Sie trägt somit zu einer besseren Kenntnis Ihrer gesamten Gesundheitsversorgung und zu einer optimalen Betreuung Ihrer Gesundheit bei.

Allergien, Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Krankenhausaufenthalte, Röntgenaufnahmen, Bluttests usw. Unabhängig davon, wo Sie Ihre medizinischen Untersuchungen durchführen lassen, werden diese Informationen in Ihrer AMA gesammelt. Ihr Hausarzt hat so einen umfassenden Überblick über alles, was mit Ihrer Gesundheit zu tun hat. Wenn Sie es wünschen, können Sie auch Einsicht in Ihre Akte verlangen.

Die Kommunikation zwischen den Leistungserbringern wird durch die AMA verbessert. So kann z. B. vermieden werden, dass Sie sich unnötigerweise denselben Untersuchungen unterziehen. Weisen Sie die Fachärzte, mit denen Sie sprechen, immer darauf hin, dass Sie eine AMA haben, damit sie nicht vergessen, Ihre Untersuchungsergebnisse an Ihren Hausarzt zu schicken!

Die AMA ist in jedem Alter nützlich, da sie Ihnen unter anderem dabei hilft, Ihre medizinische Betreuung besser zu verwalten. Sie ist besonders für Personen geeignet, die eine regelmäßige Nachsorge benötigen, wie z. B. Kinder oder Menschen mit einer chronischen Krankheit. 

Einfache und kostenlose Eröffnung

Sie können Ihren behandelnden Arzt bei einem Besuch oder einer Konsultation um die Eröffnung Ihrer AMA bitten. Für die Eröffnung einer AMA müssen Sie nichts bezahlen. Ihr Arzt meldet dies elektronisch direkt an Ihre Krankenkasse, die ihm das entsprechende Honorar zahlt.

Verlängerung

Die Verlängerung Ihrer AMA erfolgt jedes Jahr automatisch. Die einzige Bedingung ist, dass Sie Ihren Arzt (in einer Sprechstunde oder einem Besuch) mindestens einmal alle zwei Jahre treffen.

Vorteile für Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel!

Die von Ihrem Hausarzt angelegte und verwaltete Allgemeine Medizinische Akte (AMA) hat Vorteile für Ihre Gesundheit und Ihren Geldbeutel.

Unter 18 Jahren?

Die Behandlungen Ihrer Kinder bis 18 Jahre werden bei vertraglich gebundenen Leistungserbringern (Allgemeinmediziner, Fachärzte, Kieferorthopäden, Kinesiotherapeuten oder Krankenpfleger) vollständig erstattet, vorausgesetzt, Ihre Kinder sind Mitglied der CKK, Sie zahlen Ihre Beiträge regelmäßig und verfügen über eine AMA (vor dem Alter von einem Jahr nicht erforderlich).

Sind Sie älter als 18 Jahre?

Dank der AMA zahlen Sie in den folgenden Fällen 30% weniger auf Ihren Eigenanteil, der auch Selbstbeteiligung genannt wird:

  • für eine Konsultation bei Ihrem Hausarzt oder einem anderen Hausarzt, der Zugang zu Ihrer Krankenakte hat (im Falle einer Praxis, die von mehreren Ärzten geführt wird);
  • für einen Hausbesuch bei Ihrem Hausarzt, wenn Sie 75 Jahre oder älter sind;
  • für einen Hausbesuch bei Ihrem Hausarzt, wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, unabhängig von Ihrem Alter.

Die Verringerung des von Ihnen zu tragenden Betrags wird bis zum Ende des zweiten Jahres nach Eröffnung Ihrer AMA gewährt. Wenn Sie die Eröffnung Ihrer Akte am 5. Februar 2023 beantragt haben, zahlen Sie bis zum 31. Dezember 2025 für jede Konsultation und/oder jeden Besuch 30 % weniger auf Ihren Eigenanteil.

Häuig gestellte Fragen

    Wenn Sie im Laufe des Jahres Ihren behandelnden Arzt wechseln, können Sie die kostenlose Übertragung Ihrer AMA bei Ihrem neuen Arzt beantragen, der dann der neue Verwalter Ihrer AMA wird. Die AMA bei Ihrem neuen Arzt wird bei der Krankenkasse registriert und Sie können sofort Ihren Vorteil  in Anspruch nehmen, der mit der AMA verbunden ist.

    Ihr Kind muss bei der Eröffnung seiner AMA anwesend sein, da es Gegenstand der Konsultation ist. Eine AMA kann nur während einer Konsultation bei einem Allgemeinmediziner oder bei einem Hausbesuch des Allgemeinmediziners eröffnet werden.

    Ja, Ihre Kinder können den Vorteil 0-18 Jahre (100 % erstattete Behandlung bei einem Vertragsarzt) in Anspruch nehmen, sofern sie zu Lasten einer bei der CKK versicherten Person sind (in diesem Fall der andere Elternteil oder ein eventueller Vormund).

     Wenn Sie ein Elternteil oder Angehöriger eines Patienten sind, der nicht in der Lage ist, die Eröffnung einer AMA zu beantragen, können Sie dies für ihn tun. Sie müssen jedoch in der Akte identifizierbar sein.

    Wie bei allen medizinischen Unterlagen gilt auch für die AMA, dass Ihr Privatleben geschützt werden muss. Informationen über Ihre Gesundheit sind streng vertraulich und dürfen daher nicht an Dritte weitergegeben werden.

    Im Falle einer Praxisgemeinschaft mit mehreren Ärzten ist Ihre AMA für alle Ärzte der Praxis zugänglich. Da Sie nicht bei jedem Besuch denselben Arzt aufsuchen, ist der Austausch von Informationen notwendig, um Ihre Gesundheit besser zu begleiten.

    Nein, nur der Allgemeinmediziner, der Ihre AMA verwaltet (oder die Allgemeinmediziner im Falle einer Praxisgemeinschaft), hat Zugang zu den Informationen in Ihrer Akte.

    Ihr Hausarzt wird jedoch seinem Facharztkollegen die Informationen mitteilen, die für Ihre medizinische Betreuung relevant und notwendig sind.

    Nein, eine ausländische Person, die sich vorübergehend in Belgien aufhält, erfüllt nicht die Voraussetzungen für die Überwachung und Aktualisierung einer AMA. Aus diesem Grund kann sie keine AMA eröffnen und folglich auch nicht das Vorsorgeprogramm in Anspruch nehmen.

    Ein Versorgungsverlauf ist ein Vertrag zwischen einem Patienten, der an einer chronischen Krankheit leidet (derzeit bestimmte Fälle von Diabetes Typ 2 sowie chronische Niereninsuffizienz), seinem Hausarzt und dem Facharzt, der seine Behandlung überwacht. Dieser Vertrag ermöglicht es, die Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen den Ärzten und dem Patienten zu optimieren. Um diesen Vertrag in Anspruch nehmen zu können, muss man eine AMA besitzen. Es ist jedoch möglich, die Eröffnung der AMA zusammen mit der Beantragung eines Versorgungsverlaufes zu beantragen.

    Wenn Sie in einem Ärztehaus eingeschrieben sind, wird Ihre AMA automatisch von den Allgemeinmedizinern des Ärztehauses erstellt und verwaltet. Sie müssen keine Schritte unternehmen oder etwas bezahlen, um Ihre AMA zu eröffnen oder zu verlängern.