Eine Absicherung für alle

  • Ohne Fragebogen und ohne ärztliche Untersuchung.
  • Ohne Ausschluss und ohne Einschränkung im Falle einer vorher bestehenden Krankheit, Schwangerschaft oder Langzeitkrankenhausaufenthalten.
  • Ohne Altersgrenze.
  • Ohne Höchstgrenze und für gleich welche Behandlung.
  • Ohne Wartezeit.
  • Die Absicherung gilt in allen Krankenhäusern Belgiens und in allen Krankenhausabteilungen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden auch Kosten im Ausland übernommen.

Das Plus für die Leistungsberechtigten unter 18 Jahren

  • Gleich nach der Geburt wird Ihr Kind die Krankenhausversicherung aufgenommen.
  • Wenn Ihr Neugeborenes dann stationär behandelt werden muss, werden sämtliche Kosten im Mehrbett- oder Zweibettzimmer (sowohl für die gewöhnlichen Krankenhausaufenthalte als auch für die Tagesklinik) ohne Selbstbehalt übernommen (*).
  • Wenn ein Kind ins Krankenhaus muss, ist das für die Eltern eine schwere Prüfung. Aus diesem Grund ist auch eine Kostenerstattung von bis zu 15 Euro je Tag für das Elternteil vorgesehen, das bei dem Kind bleibt.

Das Plus für die Leistungsberechtigten ab 18 Jahren

  • Hospi Solidar übernimmt die Krankenhauskosten im Mehrbett- oder Zweibettzimmer abzüglich eines Selbstbehalts von 275 Euro für jede gewöhnliche Krankenhausbehandlung und 150 Euro für jede Behandlung in der Tagesklinik (*).
  • Bei einer Behandlung, bei der mehrere Aufenthalte in der Tagesklinik erforderlich sind, wird der Selbstbehalt von 275 Euro auf die Gesamtperiode der Behandlung angewandt.
  • Hospi Solidar ist die Gewähr dafür, dass Sie niemals mehr als 550 Euro Selbstbehalt je Kalenderjahr im Mehrbett- oder Zweibettzimmer zu tragen haben, ganz gleich wie oft Sie ins Krankenhaus müssen. Das gilt sogar für Aufenthalte in einem psychiatrischen Krankenhaus.
  • Wenn ein dringender Krankentransport über den Notruf 112 angefordert wird, haben Sie die Gewähr, dass Sie niemals mehr als 75 Euro aus Ihrer Tasche zahlen müssen, ganz gleich wie hoch die Rechnung ist.

Hospi Solidar bietet aber auch noch eine ganze Reihe anderer Sondererstattungen, wie für die In-Vitro-Fertilisation, die Kosten der Begleitpersonen, die Aufenthalte in einem psychiatrischen Krankenhaus, ein Kostenzuschuss für schwere und kostspielige Krankheiten, Genesungsaufenthalte für Akutpatienten usw.


(*) Übertarifliche Arzthonorare, die von Nichtvertragsärzten im Mehrbett- oder Zweibettzimmer in Rechnung gestellt werden dürfen, erstattet Hospi Solidar bis zum Einfachen des amtlichen Tarifs (der Gesundheitspflege- und Entschädigungspflichtversicherung – GEPV). Telefonkosten werden nicht übernommen. Es sei ebenfalls daran erinnert, dass weder Zimmerzuschläge noch Implantate und Zahnprothesen unter diese Absicherung fallen.

Siehe auch hier


Herunterladen


Meine Vorteile