Sie werden im Urlaub krank oder hatten einen Unfall? Dann profitieren Sie dringenden medizinische Hilfe im Ausland. Diese Beistandsversicherung gewährleistet Ihnen die erforderliche Betreuung und deckt die dringenden medizinischen Kosten.

COVID 19: Was müssen Sie beachten?

Sind Sie zwischen dem 15. März und dem 14. Juni ins Ausland verreist?

Dann hatten Sie für diese Zeit keinen Anspruch auf den Reisebeistand der CKK.


Planen Sie demnächst eine Auslandsreise? Welche Reiseziele sind erlaubt?

Seit dem 15. Juni sind Reisen zwischen den Staaten der Europäischen Union, dem Vereinigten Königreich und den vier weiteren Ländern, die dem Schengener Abkommen beigetreten sind (Schweiz, Liechtenstein, Island, Norwegen) erlaubt. Reisen außerhalb Europas sind noch nicht erlaubt.

Allerdings ist Vorsicht geboten, denn jeder Staat beschließt selbst über die Öffnung seiner Grenzen. Die Lage kann sich also ändern. Welche Bestimmungen in Ihrem Reiseland gelten erfahren Sie auf der Website des FÖD Auswärtige Angelegenheiten. Mutas richtet seine Versicherungsdeckung nach diesen Vorgaben. 


Wie sind Sie abgesichert für den Fall, dass Sie sich vor Ort mit dem Coronavirus anstecken?

Mutas deckt die medizinischen Kosten im Ausland (siehe weiter unten 'Unter welchen Bedingungen?'). Wenn Sie eine ärztliche Beratung in Anspruch nehmen oder Arzneimittel kaufen müssen, bewahren Sie alle Belege auf und reichen Sie diese nach Ihrer Rückkehr bei Ihrer Krankenkasse ein. Wenn Sie ins Krankenhaus müssen, benachrichtigen Sie Mutas innerhalb von 48 Stunden. Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern müssen, weil Sie im Ausland unter Quarantäne gestellt werden, übernimmt Mutas die Beherbergungskosten ab dem ursprünglich vorgesehenen Rückreisedatum sowie den Rückflug mit einem gewöhnlichen Linienflug. 

Allerdings müssen hierzu einige Bedingungen erfüllt sein: 

  • -Die Infektion mit dem Coronavirus muss nachweislich vor Ort stattgefunden haben (keine Symptome/kein Verdacht auf Covid-19 vor der Abreise ins Ausland). 
  •  Am Tag der Abreise muss die Reiseempfehlung positiv sein (Ausreise von Belgien in das Reiseland). Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website des FÖD Auswärtige Angelegenheiten. 

Achtung, Mutas übernimmt weder Kosten, wenn Sie bei der Ankunft im Reiseland in Quarantäne verbleiben müssen, noch für Labortests, die von einigen Staaten bei der Einreise verlangt werden.


Ein Familienmitglied oder eine Reisebegleitung kann wegen Ihrer Krankheit nicht nach Belgien zurückkehren?

Mutas hilft Ihnen, eine Lösung zu finden. Die Alarmzentrale ist 24 Stunden auf 24 über die Nummer +32 2 272 09 00 zu erreichen.

Die Stärken von Mutas

  • Gilt für alle Mitglieder, die regelmäßig ihre Beiträge zur CKK-Zusatzversicherung zahlen.
  • Erstattung dringender Gesundheitsleistungen in Europa und den MittelmeeranrainerstaatenListe der Länder hier (Stand 1. Januar 2018).
  • Eine weltweite Absicherung für alle unter 25, die bei ihren Eltern mitversichert sind (gültig, sobald Reisen außerhalb Europas erlaubt sind. Weitere Informationen auf der Website des FÖD Auswärtige Angelegenheiten).
  • Unbegrenzte Rückerstattung für jede Rechnung über 200 €.
  • Auf einfachen Anruf hilft ein Team aus Fachleuten bei Formalitäten und organisiert gegebenenfalls Ihre Rückkehr nach Hause!

Unter welchen Bedingungen?

  • Zeigen Sie dem Leistungserbringer stets den amtlichen Anspruchsschein
  • Für Behandlungen oder den Ankauf von Arzneimitteln
  • Im Falle eines Krankenhausaufenthalts (mit oder ohne Übernachtung):
    • Benachrichtigen Sie Mutas innerhalb von 48 Stunden, damit Sie alle Auskünfte erhalten und die erforderlichen Unterlagen an das Krankenhaus übermittelt werden können.
    • Nehmen Sie die Unterlagen mit  (EKE, Anspruchsscheine).
    • Zahlen Sie keine der Rechnungen. Wenn Sie dennoch eine Rechnung erhalten, setzen Sie (erneut) die Mutas-Rufzentrale darüber in Kenntnis. Mutas wird sich mit dem Krankenhaus über die Abwicklung der Rechnung einigen.
  • Die Rückführung ins Wohnland wird nur dann durchgeführt, wenn Mutas dies für erforderlich hält.

Welche Unterlagen mitnehmen?

Ob Sie privat, mit einer Gruppe oder einer Schulklasse verreisen, packen Sie immer folgende Unterlagen ein:

  • Die europäische Krankenversicherungskarte EKVK : in allen Ländern der EU, der Schweiz, Norwegen, Island, Liechtenstein, Australien und Nord-Mazedonien.
  • Die Mutas-Rufnummer (+32 2 272 09 00) : für das Einreichen einer Krankenhausaufnahmeerklärung. Speichern Sie diese Nummer einfach auf Ihrem Handy ab!
  • Amtlicher Anspruchsschein : für einige Länder, in denen Sie nachweisen müssen, dass Sie in Belgien krankenversichert sind: Albanien, Algerien, Bosnien-Herzegowina, Ecuador, Kuba, Marokko, Montenegro, Russland, Serbien, Tunesien und die Türkei.

Wann sollten Sie Mutas anrufen?

Die Rufzentrale ist unter der Telefonnummer +32 2 272 09 00 Tag und Nacht dienstbereit. Die Mitarbeiter stehen für die folgenden Dienstleistungen zu Ihrer Verfügung:

  • allgemeine Tipps und Informationen;
  • Kontaktaufnahme mit einem Arzt oder mit einer medizinischen Staffel zur Begleitung ins Ausland;
  • Verschicken aller notwendigen Unterlagen;
  • Beantwortung von Verwaltungsfragen;
  • Besorgen von Arzneimitteln oder medizinischen Hilfsmitteln, die vor Ort nicht erhältlich sind;
  • Organisation der Rückführung (vorbehaltlich der Einwilligung durch Mutas);
  • Organisation der Rückführung eines Verstorbenen.

Besondere Fälle

Wenn Sie arbeitsunfähig krankgeschrieben sind, fortlaufende Behandlungen in Anspruch nehmen oder an einer schweren Krankheit leiden, auf eine Dialyse oder Sauerstofftherapie angewiesen sind, .. gelten besondere Bedingungen. Kontaktieren Sie Ihre Krankenkasse mindestens einen Monat vor Ihrer Abreise.

  • Sie sind Grenzgänger oder Rentenempfänger im Ausland und wohnen in Belgien? Erkundigen Sie sich ebenfalls vor der Reise bei Ihrem Kundenberater;
  • Erasmus in Aussicht? Studieren in der EU, Island, Norwegen, Liechtenstein oder der Schweiz? Genießen Sie ein Jahr lang den Reisebeistand der CKK.

In folgenden Fällen gilt Mutas nicht:

  1. Wenn Sie in ein Land verreisen, das zum Zeitpunkt der Abreise vom Außenministerium nicht empfohlen wird.
  2. Wenn Sie während Ihres Aufenthalts arbeiten (freiwillig oder beruflich).
  3. Bei Gepäckverlust, einer Autopanne oder dem Rücktransport eines Fahrzeugs.
  4. Wenn Sie gefährliche Sportarten ausüben.
  5. In bestimmten therapeutischen oder diagnostischen Fällen.

In folgenden Fällen gilt Mutas nicht:

 
  • Wenn Sie in ein Land verreisen, das zum Zeitpunkt der Abreise vom Außenministerium nicht empfohlen wird;
  • Wenn Sie während Ihres Aufenthalts arbeiten (freiwillig oder beruflich);
  • Bei Gepäckverlust, einer Autopanne oder dem Rücktransport eines Fahrzeugs;
  • Wenn Sie gefährliche Sportarten ausüben;
  • In bestimmten therapeutischen oder diagnostischen Fällen

Gut zu wissen!

Um eine Akte zu eröffnen oder Online-Unterstützung zu erhalten, besuchen Sie bitte mutas.be/online! Ein Berater wird Sie zurückrufen!

Herunterladen


Siehe auch hier