Covid-19VorteileVorbeugung und BehandlungSeh- und Hörhilfen

Brillen und Kontaktlinsen

Die Gesundheit Ihrer Sehkraft sollten Sie nicht "aus den Augen verlieren". Beim Kauf von Brille oder Kontaktlinsen gewährt die CKK eine Kostenerstattung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. Zudem gibt es eine Rückvergütung im Rahmen der Zusatzleistungen.

Sehstörungen nicht auf die leichte Schulter nehmen

Wenn Sie über brennende Augen oder Kopfschmerzen klagen, empfehlen wir Ihnen, einen Augenarzt aufzusuchen. Er wird die erforderlichen Untersuchungen und Messungen durchführen, um Sehstörungen zu erkennen und zu korrigieren und gegebenenfalls eine Verschreibung für ein Brille auszustellen. Die Kosten für diese Beratung werden Ihnen zum Teil der Krankenkasse erstattet.

Welche Kosten erstattet die gesetzliche Krankenversicherung?

Brillengläser

  • Kinder unter 18: für die erste Brille wird unabhängig von der Sehstärke (Dioptrie) eine Teilerstattung gewährt.
  • Personen ab 18: die erste Brille wird zum Teil erstattet, wenn die Sehstärke (Dioptrie) über -8,25 oder +8,25 liegt.
  • Personen ab 65: Erstattung,wenn der Dioptrienwert (Sehstärke) von bifokalen oder multifokalen Gläsern mindestens -4,25 oder +4,25 beträgt.

Die Erneuerung der Gläser

  • Bei Kindern unter 18 Jahren: Erstattung, wenn die Dioptrienschwankung um mindestens 0,5 Prozent von der vorherigen Lieferung abweicht oder alle zwei Jahre, wenn sich der Dioptrienwert nicht ändert.
  • Bei Kindern unter 18 Jahren mit aphakischem oder pseudoaphakischem Befund: Erstattung alle 2 Jahre für Zwei- oder Mehrstärkengläser, wenn sich der Dioptrienspiegel nicht verändert hat (Erstattung sofort bei einem Wechsel von mindestens 0,5 Dioptrien).
  • Bei Personen ab 18 Jahren: Rückerstattung alle 5 Jahre, wenn sich der Dioptrienspiegel nicht verändert hat (sofortige Rückerstattung bei einem Wechsel von mindestens 0,5 Dioptrien). Der Dioptrienwert muss dabei natürlich immer höher als -8,25 oder +8,25 sein.

Brillengestell

  • Bei Kindern unter 18 Jahren: Interventionspauschale von 28 Euro. Die Kostenerstattung ist auf 21 Euro begrenzt, wenn der Patient zu einem nicht vertragsgebundenen Optiker geht. Dieser Festbetrag kann aber nur einmal verlängert werden.

(Stand: 1. Januar 2019).

Unsere zusätzlichen Leistungen

Gläser und Kontaktlinsen

  • Die CKK übernimmt bis zu 50 Euro für den Kauf Ihrer Gläser, Brillen und Linsen ohne Mindestdioptrienanforderung. 
  • Die Erneuerungsfrist beträgt 3 Jahre oder bei einem Dioptrienwechsel von mindestens 0,5.

Lasereingriff

  • Die CKK erstattet bei einem Lasereingriff bis zu 100 Euro je Auge (Einmal je Leistungsberechtigten).

Praktisch:

  • Legen Sie für den Kauf von Brille, Brillenglas/-gläser, Brillengestell oder Kontaktlinse(n) eine namentlich gekennzeichnete Originalrechnung/Auslieferungsbescheinigung vor;
  • Die Auslieferbescheinigung/Rechnung muss durch einen zugelassenen Optiker ausgestellt werden;
  • Brillengläser und Kontaktlinsen müssen durch einen Facharzt für Augenheilkunde verordnet sein;
  • Eine Mindestsehstärke von 1 Dioptrie ist Voraussetzung zur Kostenerstattung;
  • Die Höhe der Kostenerstattung darf die Summe des Eigenbehalts nicht überschreiten.

Optival

In den Optival-Geschäften profitieren Sie von zusätzlichen Rabatten auf Qualitätsprodukte. Die Koordinaten der Geschäfte finden Sie auf www.optival.be.

Siehe auch hier