Logopädie
Die neue Website der CKKVorteile und LeistungenVorbeugung und Behandlung

Logopädie


Sprach- oder Sprechschwierigkeiten sowie Probleme mit der Stimme können zu jedem Zeitpunkt in unserem Leben – also nicht nur bei Kindern - zu einer echten Behinderung werden.

Wenn im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung keine Erstattung (mehr) vorgesehen ist, kann eine Behandlung über die Zusatzleistungen der Christlichen Krankenkasse abgerechnet werden.

Unter welchen Voraussetzungen zahlt die Krankenkasse?

Wenn Sie ein Sprachproblem feststellen, sollten Sie zunächst einen Facharzt (für Hals-, Nasen und Ohrenkrankheiten, Kinderarzt, Psychiater) aufsuchen. 
Der Arzt kann Ihnen dann genau sagen, ob eine Sprachheilbehandlung helfen kann. 
Gegebenenfalls wird er auch die erforderlichen Schritte einleiten und eine Behandlung verordnen.

Um eine Kostenerstattung für eine logopädische Behandlung zu erhalten, muss diese zunächst vom Vertrauensarzt der Krankenkasse genehmigt werden.

Zu diesem Zweck sind folgende Unterlagen vorzulegen : 

  • das ordnungsgemäß ausgefüllte, datierte und unterschriebene Antragsformular (das Ihnen der Logopäde/die Logopädin aushändigt); 
  • die vom Facharzt ausgestellte Verordnung der logopädischen Abklärung (Bilanz);  
  • die Kopie der von dem/der Logopäden/Logopädin durchgeführten Abklärung;  
  • die von einem Facharzt ausgestellte Verordnung der Behandlung, aus der die Art der Störung, die Dauer der Behandlung, die Häufigkeit der Sitzungen, die Ergebnisse der Sprachuntersuchung, der Ergebnisse der Tests und der Heilplan hervorgehen;  
  • je nach der vorliegenden Störung müssen bestimmte zusätzliche Untersuchungsergebnisse vorgelegt werden (IQ, Audiogramm usw.). Der/die Logopäde/Logopädin kann Ihnen genaue Auskünfte erteilen.

Wenn eine fachübergreifende Behandlung erforderlich ist, wird die Sprachheilbehandlung durch andere Rehabilitationsmaßnahmen ergänzt (Psychotherapie, Psychomotorik, Ergotherapie usw.) Diese Leistungen werden in einer Rehabilitationseinrichtung durchgeführt, die sich um die erforderlichen Formalitäten kümmert. Der Antrag auf eine „ fachübergreifende Abklärung“ muss von einem Arzt gestellt/verordnet werden der nicht zu dieser Einrichtung gehört (zum Beispiel vom Hausarzt). Um zu erfahren, welche Einrichtung Sie in der Nähe Ihres Wohnsitzes aufsuchen können, empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Sozialdienst der CKK in Verbindung zu setzen.

Die Honorare der Vertragslogopäden werden zu 75% erstattet, 90% für die EKE-Versicherten.

Keine Erstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung?

Sie erhalten 10 Euro für die Abklärung und je Sitzung, wenn keine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt (bis zu 150 Sitzungen, einmal erneuerbar je Krankheitsbild, ohne Altersgrenze).

Eine Kostenübernahme wird beispielsweise dann verweigert, wenn der IQ-Test für ein zu junges Kind fehlt.

Darüber hinaus können Sie einen Festbetrag in Höhe von 20 Euro für die Durchführung eines IQ-Tests (Intelligentsquotient) durch einen Psychologen von der CKK erhalten, der für eine Behandlung im Rahmen von Sprachstörungen oder Dyphasien erforderlich ist.

Die CKK begutachtet jeden im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung abgelehnten Fall, um die Machbarkeit einer Erstattung im Rahmen ihrer Zusatzleistungen auszuloten.
Hierzu ist auf Basis einer Abklärung und einer fachärztlichen Verordnung (ein Verlängerungsantrag darf durch den Hausarzt gestellt werden) die Genehmigung des Vertrauensarztes erforderlich.

CKK-Zusatzleistungen bei Logopädie

Sie erhalten 10 Euro für die Abklärung und je Sitzung wenn keine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt (bis zu 75 Sitzungen, einmal erneuerbar je Krankheitsbild).

Darüber hinaus können Sie einen Festbetrag von 20 Euro für die Durchführung eines IQ-Tests (Intelligenzquotient) erhalten, der für eine Behandlung im Rahmen von Sprachstörungen oder Dysphasien erforderlich ist.

Einzelheiten erfahren Sie unter dieser Rufnummer: 087 32 43 33 oder per E-Mail an eupen@mc.be.

Die notwendigen Formulare

Drucken Sie die notwendigen Formulare aus und überreichen Sie diese - ausgefüllt - rasch Ihrem CKK-Kundenberater.

  • Antragsformular zur Kostenerstattung im Rahmen der CKK-Zusatzleistungen für eine logopädische Behandlung
  • Antragsformular zur Kostenerstattung im Rahmen der CKK-Zusatzleistungen für den IQ-Test
  • Muster einer ärztlichen Verordnung einer logopädischen Behandlung

Herunterladen