Die Christliche Krankenkasse - Gemeinsam für Ihre Gesundheit!VorteileSchwangerschaft und Geburt

Die Geburt vorbereiten

Sie sind schwanger und die Zeit der Geburt rückt immer näher... Die CKK informiert Sie und unterstützt Sie bei der Vorbereitung Ihrer Entbindung.

Inhaltsverzeichnis

Meine Schwangerschaftsbetreuung

Die Schwangerschaftsbetreuung ist mit einigen Ausgaben verbunden. Diese schwanken je nach Art des Leistungserbringers, der Sie begleitet. Das hängt davon ab, ob der Leistungserbringer vertraglich gebunden ist oder nicht. In allen Fällen ergänzen sich Hausarzt, Gynäkologe und Hebamme bei der Betreuung.

Betreuung durch den Hausarzt

Der Hausarzt begleitet Sie von Anfang an, sobald Sie sich ein Kind wünschen. Er kann die Verbindung zwischen den verschiedenen Dienstleistern herstellen, die Sie während Ihrer Schwangerschaft betreuen. Wenn Sie ihn demnächst aufsuchen, legen Sie eine allgemeine medizinische Akte bei Ihrem Hausarzt an (AMA).

Wählen Sie einen Hausarzt, der sich an den Vertrag mit den Kassen hält

Wenn Sie erfahren möchten, ob Ihr Arzt sich an den Vertrag mit den Kassen hält, stellen Sie ihm einfach die Frage oder führen Sie eine Suche in dem entsprechenden Modul auf der CKK-Website durch. Fragen Sie Ihren Arzt auch ruhig, ob er direkt mit der Krankenkasse abrechnet (Drittzahler).

Fragen, die ich meinem Hausarzt stelle

Sich von einem Frauenarzt & Geburtshelfer betreuen lassen

Parallel zur vorgeschlagenen medizinischen Betreuung stellt sich die Frage nach den Kosten der erbrachten Leistungen. Erkundigen Sie sich ab dem ersten Besuch bei ihm, ob er sich an den Vertrag mit den Kassen hält und welche Tarife das Krankenhaus anwendet, in dem er arbeitet (Zimmerzuschläge und übertarifliche Honorare).

Sich von einer Hebamme betreuen lassen

Im Krankenhaus, im Geburtshaus oder bei einer Hausgeburt begleitet Sie Ihre Hebamme vor, während und nach der Schwangerschaft und bei der Entbindung. Sie darf auch im ersten Jahr Versorgungsleistungen (IS) für das Baby erbringen. 

Wählen Sie eine Hebamme, die sich an den Vertrag mit den Kassen hält

Wenn Sie erfahren möchten, ob Ihre Hebamme sich an den Vertrag mit den Kassen hält, stellen Sie ihr einfach die Frage oder führen Sie eine Suche in dem entsprechenden Modul auf der CKK-Website durch. Unabhängig davon, ob sie sich an den Vertrag hält oder nicht, kann sie den gesetzlichen Kostenanteil direkt mit der Krankenkasse als Drittzahler abrechnen. Stellen Sie ihr ruhig die Frage!

Wenn Ihre Hebamme sich an den Vertrag mit den Kassen hält

  • werden bis zu 12 Sitzungen vor der Entbindung für jede Schwangerschaft erstattet (bei Risikoschwangerschaften sind mehrere Sitzungen am selben Tag möglich);
  • werden ihre Beratungen zum Teil von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen;
  • darf in einigen Fällen ein Zuschlag abgerechnet werden für Geburtsvorbereitungen, die eine lange und kostspielige Ausbildung erfordert haben. 

Wenn Ihre Hebamme sich nicht an den Vertrag mit den Kassen hält

legt sie ihr Honorar für die Geburtsvorbereitung nach freiem Ermessen fest. 

Wo finden Sie eine Hebamme?

Die Hebamme begleitet Sie im Krankenhaus, bei der Schwangerschaftsvorsorge von Kaleido Ostbelgien, zu Hause, im Geburtshaus und in den Ärztehäusern. Eine Kontaktliste finden Sie auf der Website der belgischen Hebammen. Sie können nach Wohnregion, nach der von Ihnen gewünschten Fachrichtung oder Ihrer Sprache suchen.

Fragen, die ich meiner Hebamme stelle

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die ärztlichen Untersuchungen

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet drei Ultraschalluntersuchungen für eine Schwangerschaft ohne ungewöhnliches Risiko. Zwischen der 11. und der 13. Woche schlägt der Arzt Ihnen einen Test zur Frühdiagnose von Trisomie 21 vor. 

Der nichtinvasive Pränataltest (NIPT)

Dieser Trisomie 21-Früherkennungstest, der auf der Grundlage einer von der Mutter entnommenen Blutprobe durchgeführt wird, liefert zuverlässigere Ergebnisse als die Amniozentese. In Belgien wird der NIPT von der gesetzlichen Krankenversicherung ausreichend erstattet (die Laborkosten betragen 260 Euro).

Ihre Kosten

  • Nach Abzug des gesetzlichen Kostenanteils tragen Sie noch 8,68 Euro.
  • Wenn Sie Anspruch auf die erhöhte Kostenerstattung haben, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die gesamten Kosten.

Die Voraussetzungen der Inanspruchnahme

  • Gültig für alle Schwangeren, unabhängig vom Alter oder von den Risikofaktoren.
  • Der Test darf nur einmal je Schwangerschaft abgerechnet werden.
  • Der NIPT muss von dem Arzt angeordnet werden, der Sie während der Schwangerschaft betreut. 

Die Amniozentese

Dieser Test, der komplizierter ist als die Blutentnahme, wird vorgeschlagen, um den NIPT im Zweifelsfall oder bei einem ungewöhnlichen Ergebnis zu bestätigen. Sie können auf die Rückerstattung der Krankenkasse zählen, einschließlich der mit dieser Analyse verbundenen Honorare.

Die 3D-Sonografie

Die 3D-Sonografie wird nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, außer wenn sie für die ärztliche Diagnose erforderlich ist (bei Fehlbildungen beispielsweise). 

Zusätzliche Untersuchungen

Die Krankenkasse übernimmt auch die Kosten für zusätzliche Ultraschalluntersuchungen bei Risiken oder Anomalien.

Abgesehen von der Frage der Erstattung von ärztlichen Untersuchungen, zögern Sie nicht, sich von Ihrem Arzt (Hausarzt, Gynäkologe, Geburtshelfer(in) oder andere) helfen zu lassen, wenn der Test positiv ausfällt

Früherkennung von Schwangerschaftsdiabetes

Die Pflichtkrankenversicherung trägt einen Teil der Kosten bei Schwangerschaftsdiabetes. Im Falle eines positiven Tests werden die Geräte zur Messung des Blutzuckerspiegels (mit einem Sensor auf der Haut) erstattet. Als schwangere Frau können Sie auch die Betreuung in einem spezialisierten Zentrum nutzen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Meine Zahngesundheit

Während der Schwangerschaft sollten Sie Ihre Zähne besonders pflegen! Aber das kann mit finanziellen Auslagen verbunden sein. Wenn Sie Mitglied der CKK sind, kommen Sie automatisch in den Genuss der Denta-Solidar, einer bereits in Ihrem Beitrag enthaltenen Zahnzusatzversicherung ohne medizinischen Fragebogen, Selbstbehalt und Wartezeit. Wenn Sie Ihre Zahnpflege noch besser absichern möchten, haben Sie bei der CKK auch die Möglichkeit, die Denta + abzuschließen, eine Zahnzusatzversicherung zu einem günstigen Preis.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Eine Versicherung auf Maß abschließen

Sie können Ihre Hospi-Solidar ergänzen, indem Sie eine wahlfreie Krankenhausversicherung bei der CKK abschließen.

Die Wartezeit beträgt 6 Monate, auch bei Schwangerschaft. Es gibt weder Fragebogen noch ärztliche Untersuchung! Der Abschluss einer Krankenhausversicherung garantiert Ihnen eine umfassendere Deckung Ihrer Krankenhauskosten.

Hospi + garantiert Ihnen

  • die Übernahme der Krankenhauskosten in einem Mehrbett- oder Zweibettzimmer für 3,06 Euro pro Monat.
  • die Begrenzung des jährlichen Selbstbehalts auf 100 Euro, auch bei mehreren Krankenhausaufenthalten im Laufe eines Jahres

Mehr erfahren

Die Leistungen der Hospi +100, Hospi +200

  • Erstattung übertariflicher Honorare bis zu 100% oder 200% (je nach Art der gewählten Versicherung);
  • Erstattung von Einzelzimmerzuschlägen bis zu 100 Euro pro Tag;
  • Erstattung der Gesundheitsleistungen (ohne Medikamente) 30 Tage vor und 90 Tage nach dem Krankenhausaufenthalt;
  • Teilerstattung der Leihgebühren für Säuglingspflegeartikel (z.B. Milchpumpen).

Die Voraussetzungen der Inanspruchnahme

  • Der CKK angeschlossen sein.
  • Regelmäßig die Beiträge zur Zusatzversicherung zahlen.

Wie können Sie die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Füllen Sie das Antragsformular aus und übersenden Sie es zusammen mit der Krankenhausrechnung an Ihren CKK-Berater.
  • Wenn Sie über eine Hospi +100- oder Hospi +200-Versicherung verfügen, können Gesundheitsleistungen (ohne Arzneimittel), die 30 Tage vor oder 90 Tage nach dem Krankenhausaufenthalt erbracht werden, über einen entsprechenden Antrag auf Erstattung der vor- und nachstationären Kosten abgerechnet werden.

Mehr erfahren

Erfahrungsbericht von Stacey, 29 jährige Mutter

Eine Frage zu Ihrer bisherigen Versicherung? Kontaktieren Sie uns!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Schwangerschaftsgymnastik

Es ist wichtig, sich auf die Geburt vorzubereiten, aber auch, danach wieder in Form zu kommen. Die Pflichtversicherung zahlt 9 Schwangerschaftsgymnastik-Sitzungen vor und nach der Geburt, abgesehen von den Leistungen im Krankenhaus.

Was übernimmt die CKK?

Wenn Sie über eine Hospi +100- oder Hospi +200-Versicherung verfügen, füllen Sie den Antrag auf Erstattung der vor- und nachstationären Kosten aus und lassen Sie uns diesen zukommen. Die Zuzahlungen für Leistungen in den 30 Tagen vor und den 90 Tagen nach Ihrem Aufenthalt auf der Entbindungsstation werden Ihnen dann erstattet.

Wenn Sie zusätzliche Behandlungseinheiten benötigen

Wenn Sie die 9 vor- und nachstationären Schwangerschaftsgymnastik-Sitzungen bereits in Anspruch genommen haben, kann Ihr Hausarzt Ihnen bis zu 18 zusätzliche Kinesiotherapiesitzungen verschreiben (wenn sie diese nicht bereits im laufenden Jahr erschöpft haben).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Geburt zu Hause oder im Geburtshaus

Sie haben sich entschieden, nicht im Krankenhaus zu entbinden. Die CKK unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung. Die Hospi-Solidar übernimmt einen Teil der Kosten für die Hausgeburt oder die Entbindung im Geburtshaus.

Die CKK unterstützt Sie finanziell

Als CKK-Mitglied erhalten Sie einen Festbetrag von 150 Euro. Wenn Sie über eine Hospi +100- oder Hospi +200-Versicherung verfügen, füllen Sie den Antrag auf Erstattung der vor- und nachstationären Kosten aus und lassen Sie uns diesen zukommen. Die Zuzahlungen für Leistungen in den 30 Tagen vor und den 90 Tagen nach Ihrem Aufenthalt auf der Entbindungsstation werden Ihnen dann erstattet.

Die Voraussetzungen der Inanspruchnahme

  • Der CKK angeschlossen sein.
  • Regelmäßig die Beiträge zur Zusatzversicherung zahlen.

Wie können Sie die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Wenn Sie in einem Geburtshaus entbinden: lassen Sie der Krankenkasse das ausgefüllte Antragsformular mit der Originalrechnung zukommen. 
  • Wenn Sie zu Hause entbinden: lasse Sie der Krankenkasse das ausgefüllte Antragsformular mit der Geburtsbescheinigung der Hebamme zukommen, auf der das Datum der Entbindung stehen muss. 

Mehr über die Entbindungsorte erfahren

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sanfte Heilverfahren

In einigen Fällen können Akupunktur, Osteopathie und Chiropraktik auf sanfte Weise gegen die Schmerzen der schwangeren Frau oder des Babys wirken. Bei Akupunktur, Osteopathie und Chiropraktik können die Kosten hoch sein, da diese Verfahren nicht von der Pflichtkrankenversicherung übernommen werden. Deshalb erstattet Ihnen die CKK einen Teil der Kosten.

Die CKK unterstützt Sie finanziell

Sie erhalten einen Festbetrag von bis zu 70 Euro pro Jahr (10 Euro pro Sitzung). Die CKK übernimmt auch die Kosten für eine große Anzahl von homöopathischen Arzneimitteln, die von einem Arzt verschrieben werden (bis zu 175 Euro pro Begünstigtem und Jahr).

Die Voraussetzungen der Inanspruchnahme

  • Der CKK angeschlossen sein;
  • Regelmäßig die Beiträge zur Zusatzversicherung zahlen;
  • Von einem Leistungserbringer behandelt werden, der von der CKK anerkannt ist

Wie können Sie die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Für Akupunktur- oder Chiropraktik-Sitzungen bitten Sie Ihren Leistungserbringer, einen Antrag auf Kostenerstattung auszufüllen, den Sie mit einem gelben Aufkleber der CKK übermitteln.
  • Für osteopathische Behandlungen bitten Sie Ihren Leistungserbringer, Ihnen eine Leistungsbescheinigung auszustellen, die Sie der CKK zukommen lassen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Termin vereinbaren