Christliche Krankenkasse: die erste Krankenkasse Belgiens!Vorteile und LeistungenFerien und Freizeit

Die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK)


Zur Vereinfachung des Abrechnungsverfahrens für Gesundheitsleistungen, die im Ausland erbracht werden, hat die Europäische Union die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) oder European Health Insurance Card (EHIC) eingeführt.

Krankenversichert im Ausland

Diese Versicherungskarte ist vor Ihrer Abreise bei der Krankenkasse zu bestellen. Es ist allerdings keine Katastrophe, wenn Sie diese Karte nicht dabei haben. In diesem Fall kann der ausländische Leistungserbringer sich mit der Christlichen Krankenkasse in Verbindung setzen.

Die kleine blaue Karte ist streng persönlich und gilt jeweils bis 31. Dezember des laufenden Jahres.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass bei der EKVK niemals Probleme enstehen. Selbst wenn Sie die Karte vergessen haben, setzen Sie sich einfach mit der CKK Verviers-Eupen in Verbindung.

Gegebenenfalls schicken wir die benötigten Angaben direkt an das Krankenhaus (teilen Sie uns stets genaue Post- und/oder E-Mail-Adresse mit).

Auf einen Blick

Die europäische Krankenversicherungskarte wird Ihnen kostenlos ausgehändigt. Sie gilt europaweit als Beweis Ihrer gültigen Krankenversicherung.

In folgenden Staaten hat diese Karte Gültigkeit:

AustralienIrlandMazedonienSlowakei
BulgarienIslandNiederlandeSlowenien
DänemarkItalienNorwegenSpanien
DeutschlandKroatien (seit 01/07/2013)ÖsterreichTschechische Republik
EstlandLettlandPolenUngarn
FinnlandLiechtensteinPortugalZypern
FrankreichLitauenRumänien
GriechenlandLuxemburgSchweiz
GroßbritannienMaltaSchweden

Die EKVK gilt für alle Länder der Europäischen Union sowie für die Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island und Australien.

  • In Belgien legen Sie im Krankenhaus, in der Apotheke oder bei der Krankenkasse stets Ihren elektronischen Personalausweis vor.
  • Wenn Sie ins Ausland verreisen, um dort zu arbeiten oder zu studieren, müssen Sie unbedingt vorher mit Ihrer Krankenkasse sprechen/li>

Vorsicht! Jeder Versicherungsanspruch in diesen Staaten wird zunächst über die europäische Krankenversicherungskarte (EKVK) abgeglichen; in einer zweiten Phase gilt der Versicherungsanspruch über den Reisebeistand MUTAS.

Kostenabrechnung

Aufenthalt in einem öffentlichen Krankenhaus

Legen Sie Ihre EKVK beim Einchecken vor. Das Krankenhaus wendet sich zur Kostenregelung direkt an die Sozialversicherungskasse.

Wenn Sie Anspruch auf den medizinischen Reisebeistand MUTAS haben, informieren Sie die Rufzentrale innerhalb von 48 Stunden. Die Rufnummer befindet sich auf der Rückseite Ihrer EKVK.

Aufenthalt in einem privaten Krankenhaus

Im Allgemeinen akzeptieren die privaten Kliniken die EKVK nicht. Kontaktieren Sie daher umgehend die MUTAS-Rufzentrale, wenn Sie Anspruch auf medizinischen Beistand haben.

Wenn Sie keinen Anspruch auf einen Reiseversicherungsschutz haben, müssen Sie die anfallenden Rechnungskosten sofort bezahlen. Anschließend legen Sie die Rechnung zur Kostenerstattung (gemeinsam mit Ihrer EKVK) einer Sozialversicherungskasse oder bei Ihrer Rückkehr Ihrem CKK-Kundenberater vor./p>

Ambulante Behandlungen (außerhalb einer Klinik)

Auf Vorlage Ihrer EKVK werden ambulante Gesundheitsleistungenin manchen Staaten kostenlos erbracht.

Wenn Sie trotzdem bezahlen mussten, legen Sie die Rechnung zur Kostenerstattung (gemeinsam mit Ihrer EKVK) einer örtlichen Sozialversicherungskasse vor.Die Kostenerstattung erfolgt in Höhe der im Land geltenden Erstattungssätze.

Sie sind allerdings nicht verplichtet, im Ausland eine Kostenerstattung zu beantragen. Rechnungen über erbrachte Gesundheitsleistungen im Ausland können auch noch nach Ihrer Rückkehr dem CKK-Kundenberater zur Kostenerstattung überreciht werden.

Andere zwischenstaatliche Abkommen

Belgien hat außerdem bilaterale Verträge mit Algerien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Tunesien und der Türkei abgeschlossen. Beachten Sie, dass in jedem Staat jeweils ein anderes Formular gilt, das vor Reiseantritt zu beantragen ist.

Der Anspruchsschein ist nur befristet gültig; geben Sie daher stets die Reisezeit an.

Achten Sie darauf, das richtige Dokument bei sich zu tragen und sprechen Sie vorher mit der Krankenkasse ab, wie man sich zu verhalten hat.

Seit dem 1. September 2009 : Erstattung von Gesundheitsleistungen in Australien.

Die belgischen Versicherten – Arbeitnehmer und Selbständige – haben Zugang zu den Pflegeleistungen in Australien.

Dies sieht praktisch wie folgt aus:

  • kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern (public hospital). Vorausgesetzt wird Ihr Einverständnis, sich als „medicare“- Patient behandeln zu lassen und nicht als Privatpatient.
  • Die Erstattung der Pflegeleistungen eines Allgemeinmediziners oder eines Facharztes erfolgt in einer „medicare“- Niederlassung, außer wenn der behandelnde Arzt direkt mit dieser Einrichtung abrechnet.
  • Erstattung von Arzneimitteln.
  • Wenn Sie in einem Krankenhaus als Privatpatient behandelt worden sind, können die entstandenen Kosten nicht abgerechnet werden.
  • Diese Regelung gilt gleichsam für den Krankentransport mit dem Krankenwagen, für Zahnpflegeleistungen und die Rückführung nach Hause.

Wie funktioniert das Erstattungsverfahren?

Es genügt vor Ort eine gültige europäische Versicherungskarte vorzulegen – Zweitschriften (Fotokopien) werden nicht akzeptiert.

Im Fall eines Langzeitaufenthalts (als Student, Arbeitnehmer, als zugeteilter Beamter oder als Diplomat) lassen Sie sich auf Vorlage Ihres Personalausweises und Ihrer europäischen Versicherungskarte in einer „medicare“-Niederlassung registrieren. Sie erhalten daraufhin Ihre „medicare“-Versicherungskarte. Die „medicare“-Geschäftsstellen finden Sie hier.

Im Fall eines zeitweiligen Aufenthalts (beispielsweise als Tourist) ist eine Vorabregistrierung nicht notwendig. Bei Vorlage einer Behandlungsrechnung wird Ihnen eine « medicare »-Registernummer zugeteilt.

Kuba und Russland

Wenn Sie sich zu einem Freizeitaufenthalt auf Kuba begeben, benötigen Sie eine Reiseversicherung. Ihr Reisebüro kann Ihnen hierzu sicherlich weitere Auskünfte geben. Die Verwaltungsprozedur für Russland-Reisen ist ähnlich: Sie benötigen auch hier eine gültige Reiseversicherung.

Gut zu wissen

  • Die EKVK ist streng persönlich;
  • Die EKVK deckt nicht die geplanten Behandlungen im Ausland. In diesem Fall benötigen Sie den Vordruck S2 (vorher E112), der vorher durch den Verauensarzt genehmigt werden muss;
  • Wenn keine EKVK dabei haben und im Ausland hospitalisiert werden kontaktieren Sie die MUTAS-Rufzentrale innerhalb von 48 Stunden. schicken Ihnen dann eine Ersatzbecheinigung.
  • Wenn Sie Anspruch auf eine Reisebeistandsversicherung haben, kontaktieren Sie im Notfall die MUTAS-Rufzentrale.

Siehe auch hier


Meine Vorteile