Warzen
Die neue Website der CKKKrankheiten behandeln

Warzen


An den unterschiedlichsten Körperstellen tauchen die ungeliebten Hautwucherungen auf. In den meisten Fällen befallen sie Knie, Ellbogen, Hände und Füße. Unter Finger- und Fußnägeln (oder auch in deren direktem Umfeld) siedeln sie sich ebenfalls an.

Warzen sehen aus wie verdickte Hornhaut, gleich Schwielen. Sie sind rund oder oval und weisen manchmal blumenkohlartige Strukturen auf.

Dornwarzen erscheinen auf der Fußsohle; einige breiten sich aus (Mosaikwarzen). Durch unser Gewicht werden Dornwarzen tief in die Haut eingedrückt, weshalb sie beim Laufen oftmals schmerzen. 

Zu den „gewöhnlichen Warzen“ gehören auch die Flachwarzen. Flachwarzen sind hautfarben; sie können aber auch rosa, hellbraun oder weißlich-gelb erscheinen. Ihre Oberfläche ist weich. In den meisten Fällen platzieren sich diese Warzen im Gesicht, auf der Stirn und im Nacken, sie können sich aber auch auf den Händen und Armen bilden. Sie sind klein (stecknadelgroß) und erscheinen in Gruppen.

Diese nur wenige Millimeter großen Hautwucherungen kommen häufig vor. Zudem gibt es auch fadenförmigen Warzen. Sie sind lang, schmal und klein. Sie befallen vor allem Augenlider, Hals, Gesicht oder Lippen.
CKK-Ärztedirektion

Siehe auch hier