Ohnmacht
Die neue Website der CKKKrankheiten behandeln

Ohnmacht


Eine Ohnmacht (auch Synkope) ist eine kurzzeitige Bewusstseinsstörung. Vorzeichen können Gähnen, Schwitzen, schwarzer Schleier vor den Augen oder ein Empfinden plötzlicher Schwäche sein.

Eine Ohnmacht (auch Synkope) ist eine kurzzeitige Bewusstseinsstörung. Vorzeichen können Gähnen, Schwitzen, schwarzer Schleier vor den Augen oder ein Empfinden plötzlicher Schwäche sein.

Ohnmacht ist ein vorübergehender kompletter Durchblutungsmangel im Gehirn und eine Verlangsamung der Herzfrequenz. Blässe und Schwitzen künden Übelkeit und Ohnmacht an. Durch eine horizontale Ruhestellung wird die Blutzirkulation im Gehirn wieder aktiviert und der Patient wieder ansprechbar.

Fragen und Antworten