Eine Muskelzerrung ist eine Überdehnung der Muskelfasern. 


Bei einer Muskelzerrung bleibt die Struktur des Muskels erhalten; es findet also kein Muskelfaserriss statt, sondern nur eine Überdehnung. 

Eine Muskelzerrung beginnt mit Symptomen wie einemplötzlichen unangenehmen oder angespannten Gefühl, wobei der genaue Schmerzpunkt nicht mit Sicherheit lokalisiert werden kann und der Muskel auf seiner vollen Länge schmerzt.  Es treten weder Ödem noch Bluterguss auf. Die Schmerzen nehmen langsam und kontinuierlich zu; leichte Bewegungen bleiben möglich, jedoch ... unter Schmerzen. 

Ursachen

Eine Muskelzerrung entsteht in der Regel durch eine plötzliche unkoordinierte Bewegung ohne vorheriges Warm-Up.

Häufig gestellte Frage

CKK-Ärztedirektion

Siehe auch hier