Krätze oder Skabiose
Die neue Website der CKKKrankheiten behandeln

Krätze oder Skabiose


Die Krätze oder Skabiose ist eine ansteckende Hauterkrankung, die durch die sogenannte Krätzmilbe (Sarcoptes scabiei hominis), eine bestimmte Sorte von Milbe, verursacht wird.

Die Krätzmilbe krabbelt über die Haut und hat die Tendenz, kleine Gänge zu graben und die Extremitäten sind geperlt (kleine schwarze Punkte mit der Größe einer Stecknadel, die von bloßem Auge kaum sichtbar sind). Das befruchtete Weibchen durchdringt diese maximal 3 cm langen Gänge, um ihre Eier zu legen, die nach 3 bis 5 Tagen aufgehen. Es braucht 2 bis 3 Wochen, damit die Larven erwachsen werden und der Zyklus wieder von vorne beginnt.

Dieser Parasit ist hoch ansteckend und wird durch engen Körperkontakt mit einer bereits infizierten Person. Die Krätze wird den sexuell übertragbaren Infektionen zugeordnet. Alle Familienangehörigen einer infizierten Person sind gefährdet.

Die Krätzmilben sind weniger häufig über Kleidung oder Bettwäsche übertragbar.

Häufig gestellte Fragen

CKK-Ärztedirektion

Siehe auch hier