HomeKrankheitenCholesterin

Cholesterin vermindern

Aktive Lebensweise

Durch eine aktive und gesunde Lebensweise lässt sich der Cholesterinspiegel senken:

  • Rauchen Sie nicht ;
  • Jeden Tag sollten Sie  mindestens eine halbe Stunde lang eine leichte Sportart ausüben: am günstigsten sind Sportarten, die Ihre Ausdauer trainieren wie Spaziergang oder Radfahren;
  • Reduzieren Sie Ihr Übergewicht;
  • Entspannen Sie Körper und Geist, meistern Sie Stressmomente;
  • Ernähren Sie sich gesund:
    • essen Sie Lebensmittel in der richtigen Mischung. Die Ernährungspyramide hilft Ihnen dabei. Grundnahrungsmittel wie Vollkornbrot, Müsli, Reis, Kartoffeln und Nudeln sollten laut Ernährungspyramide mindestens 50 Prozent der täglich aufgenommenen Nahrung betragen. Dazu gehören auch frisches Gemüse und Obst ;
    • wer ungesättigte Fettsäuren (Olivenöl, Fisch, Hülsenfrüchte, …) zu sich nimmt, spart in der Regel gesättigte Fettsäuren (Butter, Fleisch, Vollmilchprodukte, …) ein; 
    • Bereiten Sie fettarme Speisen zu durch Dampfgaren, Grillen, Poschieren;
    • Frittieren Sie nicht zu oft;
    • Bevorzugen Sie magere oder teilentrahmte Speisen.

Vorsicht im Umgang mit Margarine und Joghurt

Wir werden täglich mit Werbeslogans fonfrontiert, in denen es um die Vorzüge von Margarine und Joghurt-Produkten mit cholesterinsenkenden pflanzlichen Sterolen und Stanolen geht. Selbst wenn pflanzliche Stanole den Cholesterinspiegel tatsächlich senken können, ersetzen diese teuren Produkte niemals eine gesunde Lebensweise oder die Einnahme von Cholesterin senkenden Arzneimitteln bei Menschen mit einer Veranlagung zu einem hohen Cholesterinspiegel.  

Außerdem sei darauf hingewiesen, dass Margarine und andere relativ teure Joghurt-Produkte mit einer gesunden Ernährung kombiniert werden müssen, insbesondere, weil sie die vom Körper benötigten fettlöslichen Produkte verringern können. Es ist zudem nicht klar, ob diese Produkte das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen langfristig wirksam reduzieren. Kinder, schwangere Frauen und stillende Mütter sollten diese Produkte nicht zu sich nehmen.

Quelle: „Zal ik de dokter bellen? Medisch ABC voor het hele gezin“, Dr. Michiel Callens, Verlag Lannoo, 2009, 319 Seiten (freie Übersetzung: „Muss ich den Arzt rufen? Das medizinische ABC für die ganze Familie“)

Siehe auch hier


Herunterladen