Die neue Website der CKKInfos und AktuellesNeuigkeiten2019

Du bist es mir wert. Seminarreihe zur Kommunikation am Arbeitsplatz im nicht-kommerziellen Sektor


Du bist es mir wert: eine wertschätzende und vertrauensvolle Kommunikation ist die Grundlage für ein harmonisches und effizientes Miteinander am Arbeitsplatz - zwischen Kollegen, zu Vorgesetzten, zu Angestellten und zu Kunden. Daher widmet der Dienst Gesundheitsinfo der Christlichen Krankenkasse (CKK) in Zusammenarbeit mit Anikos, dem Arbeitgeberverband für den nicht-kommerziellen Sektor, der wertschätzenden Kommunikation am Arbeitsplatz eines seiner Jahresprojekte 2019.

Wer wahr- und ernstgenommen wird, sich respektiert und somit an seinem Arbeitsplatz wohl fühlt, ist in der Lage, die Herausforderungen des beruflichen Alltags zu meistern und der Entstehung psychischer Erkrankungen, allen voran dem Burnout-Syndrom, vorzubeugen. Die Gefahr einer Erschöpfung bis hin zur Arbeitsunfähigkeit ist vor allem im nicht-kommerziellen Sektor mit seinen zahlreichen, menschenorientierten Dienstleistungen, reell.  Ob in den Bereichen Kultur, Gesundheit oder Sport, bei der Pflege von alten oder beeinträchtigten Menschen, im sozialen Sektor oder in der Kleinkindbetreuung:  Der nicht-kommerzielle Sektor ist geprägt von Berufen, in dem soziale Kontakte häufig sind - und damit auch die einhergehenden Belastungen.

Übersicht

Einleitung

Mit dem Ziel, die Kommunikation zwischen Kollegen und somit das Wohlbefinden der Teilnehmer am Arbeitsplatz zu verbessern,  bieten die CKK und Anikos ein Seminar mit der zertifizierten Trainerin Sonja Nowakowski auf Grundlage der 4-Schritte-Methode der wertschätzenden Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg an. An jeweils zwei Einführungstagen im Norden und im Süden der Deutschsprachigen Gemeinschaft erlernen die Teilnehmer die Grundlagen wertschätzender Kommunikation kennen und können diese bei jeweils drei Vertiefungsseminaren weiter ausbauen. Während aller Seminare werden theoretische und praktische Ansätze verfolgt.

Die Vertiefungsseminare sind thematisch unabhängig voneinander, können jedoch wahlfrei kombiniert werden. Lediglich die Teilnahme an einem der Einführungstage ist verpflichtend, wenn Sie an einem oder mehreren Vertiefungsseminaren teilnehmen möchten.

Einführungsseminare

Einführung in die wertschätzende Kommunikation
 
  • 30. April in Eupen, Anmeldung bis zum 15. April
  • 21. Mai in Bütgenbach, Anmeldung bis zum 7. Mai
  • 10. September in Eupen, Anmeldung bis zum 27. August
  • 17. September in Bütgenbach, Anmeldung bis zum 3. September
  • Die Seminare finden zwischen 9 und 16 Uhr statt

Inhalte:
 
  • Grundannahmen der wertschätzenden Kommunikation
  • Trennende und verbindende Kommunikation erkennen
  • Vorstellung des 4-Schritte-Modells nach Marshall B. Rosenberg
  • Anwendung der 4 Schritte-Methode mit einem persönlichen Beispiel 


In diesem Seminar werden Sie mit den zentralen und grundlegenden Komponenten der wertschätzenden Kommunikation vertraut gemacht. Sie lernen die 4-Schritte-Methode kennen und können diese anwenden. Sie lernen anhand von Beispielen Ihr Kommunikationsverhalten kennen und entdecken Wege, wie Sie Ihre bisherigen Denk- und Verhaltensmuster beim Kommunizieren verändern können

 
Nach dem Einführungstag:
 
  • können Sie bewusster mit Konflikten umgehen
  • wissen Sie, wie Sie wertschätzend kommunizieren können
  • kennen Sie den Unterschied zwischen trennender und verbindender Kommunikation
  • wissen Sie, wie Sie sowohl Ihre eigenen Bedürfnisse und die Bedürfnisse des Anderen verstehen können

Vertiefungsseminar 1 (ausgebucht)

Wertschätzende Kommunikation: Die persönliche Klarheit finden und die Bewusstheit bezüglich der Reaktion/ Kommunikation fördern
 
  • 4. Juni in Eupen, Anmeldung bis zum 20. Mai
  • 25. Juni in Bütgenbach, Anmeldung bis zum 10. Juni
  • Die Seminare finden zwischen 9 und 16 Uhr statt
     
Inhalte:
 
  • 4 Ohren-Modell – mit welchen Ohren höre ich?
  • Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse erkennen und benennen können
  • Wie kann ich herausfordernde Themen ansprechen?
  • Individuelle Strategien für Lösungen finden
 

In diesem Seminar werden Sie erleben, wie sie Ihre Reaktionsalternativen auf „Angriffe“ oder „Vorwürfe“ erweitern und somit bewusster kommunizieren können. Sie lernen, mit der 4 Schritte-Methode die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und zu benennen. Wie Sie mit Ihren Gefühlen achtsam und bewusst umgehen, auf welche Weise Sie „schwierige Themen“ ansprechen können und mögliche Lösungen vorschlagen können, werden die weiteren Inhalte dieses Tages sein. Die Schwerpunktthemen sind Selbstempathie und Selbstausdruck.

Vertiefungsseminar 2 (ausgebucht)

Klarheit im Konfliktfall: Wie Sie ihre und die Bedürfnisse des Anderen erkennen und somit eine Lösung, die beiden Seiten gerecht wird finden können 
 
  • 8. Oktober in Eupen, Anmeldung bis zum 25. September
  • 22. Oktober in Bütgenbach, Anmeldung bis zum 8. Oktober
  • Die Seminare finden zwischen 9 und 16 Uhr statt

Inhalte
 
  • Selbstempathie vertiefen
  • Empathie/Verständnis für den Gesprächspartner
  • Bedürfnisklarheit und Verbindung erleben
  • gemeinsame Lösungen erarbeiten
 

Im Rahmen dieses Workshoptages lernen Sie mithilfe der 4 Schritte-Methode Klarheit über die eigenen und die Bedürfnisse der anderen Seite kennen und gemeinsame Lösungen zu finden. Sie vertiefen die Haltung „Ich bin okay und Du bist okay“ und Sie werden selbstbewusster und gelassener für sich eintreten können. Sie lernen, diese Konfliktlösungsstrategien für Ihr privates und beruflichen Umfeld anzuwenden und sich in den Anderen einzufühlen.

Vertiefungsseminar 3 (ausgebucht)

Konfliktgespräche führen – Kommunikationskompetenz anwenden
 
  • 3. Dezember in Eupen, Anmeldung bis zum 19. November
  • 5. Dezember in Bütgenbach, Anmeldung bis zum 21. November
  • Die Seminare finden zwischen 9 und 16 Uhr statt

Inhalte:
 
  • Empathische Zuhörkompetenz vertiefen
  • Selbstausdruck mithilfe des 4-Schritte-Modells verbessern
  • Praxiserfahrung sammeln in der Gesprächsführung
  • 4 bis 6-Stühle-Methode anwenden
 

Sie wenden auf einer wertschätzenden Basis den respektvollen Umgang mit Differenzen an und lernen die Anliegen aller Beteiligten ernst zu nehmen. Mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation werden Sie in der Lage sein, schmerzliche Konflikte und Kommunikation auf die Weise zu verändern, dass Sie in der Lage sind, Gespräche auf Augenhöhe zu führen. Sie lernen Ihre Bedürfnisse zu formulieren und klare Bitten zu äußern. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich diese erfüllen, ist größer, wenn wir bewusst und empathisch kommunizieren.

Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnehmer müssen Angestellte und Arbeiter einer nicht-kommerziellen Einrichtung sein.
  • Im Norden werden die Einführungstage am 30. April und am 10. September, die Vertiefungsseminare am 4. Juni, 8. Oktober und 3. Dezember abgehalten. Jeweils von 9 bis 16 Uhr. Die Einführungstage finden im ZAWM, Vervierser Str. 73 in 4700 Eupen; die Vertiefungsseminare im Victor Xhonneux-Saal in der Geschäftsstelle der Christlichen Krankenkasse, Klosterstraße 66 in 4700 Eupen, statt.
  • Im Süden finden die Einführungstage am 21. Mai und am 17. September, die Vertiefungsseminare am 25. Juni, 22. Oktober und 5. Dezember statt.  Jeweils von 9 bis 16 Uhr. Alle Seminare werden im Zentrum Worriken in Bütgenbach abgehalten.
  • Sie melden sich ab dem 1. März via untenstehendem Formular oder unter 087/32 43 33 an.
  • Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 10 Euro pro Seminar, die Verpflegung ist inbegriffen. Die Einschreibung ist erst dann gültig, wenn der Betrag von 10 Euro pro Einführungstag/Vertiefungsseminar auf das Konto BE 84 7360 24007 059 der ANIKOS VoG eingegangen ist. Freie Mitteilung: Vorname + Name + CKK Seminar.  Eine Anmeldebestätigung wird Ihnen zugesendet.
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 
  • Weitere Informationen unter 087/32 43 33 (Menüpunkt "Kundenberater")

Diese Seminarreihe findet statt mit Unterstützung des Ministeriums der Deutschsprachigen Gemeinschaft und des Nationalen Arbeitsrates.

Einschreibeformular