Die neue Website der CKKInfos und AktuellesNeuigkeiten2017

Invaliden: Aufholprämie wird im Mai gezahlt


Jedes Jahr Im Mai erhalten die Invaliden von ihrer Krankenkasse eine zusätzliche Geldleistung als Urlaubszuschuss. Die Höhe der (an die Lebenshaltungskosten gebundenen) Aufholprämie hängt vom Versicherungssystem (Arbeitnehmer/Selbstständige) und von der Dauer der Arbeitsunfähigkeit ab.

Allgemeines System (Arbeitnehmer oder Arbeitslose, die Geldleistungen aus der Krankenversicherung beziehen)

  • Arbeitnehmer, die am 31. Dezember 2016 seit mindestens einem Jahr, aber seit weniger als zwei Jahren, arbeitsunfähig krankgeschrieben waren (Invalidität), erhalten Ende Mai eine Aufholprämie von 314,25 Euro.
  • Arbeitnehmer, die am 31. Dezember 2016 seit mindestens zwei Jahren arbeitsunfähig krankgeschrieben waren, erhalten 503,46 Euro. Abgesehen von der Anpassung an die Lebenshaltungskosten wurde dieser Betrag im Vergleich zum Vorjahr um 26 Euro aufgewertet, aufgrund eines Abkommens der Sozialpartner im Rahmen des letzten branchenübergreifenden Tarifabkommens.

System der Selbstständigen

Wer als Selbstständiger am 31. Dezember 2016 seit mindestens einem Jahr arbeitsunfähig krankgeschrieben war, erhält eine Prämie von 212,25 Euro.

Um diese Prämie zu erhalten, muss der Betroffene auf jeden Fall mindestens einen Tag im Mai 2017 als Invalide anerkannt sein. Aber niemand braucht irgendetwas zu unternehmen. Die Prämie unterliegt der Einkommenssteuerpflicht der natürlichen Personen. Es erfolgt kein Vorabzug (d.h. die Krankenkasse überweist dem Finanzamt nichts im Voraus).

An dieser Stelle sei bereits angekündigt, dass Versicherte, die am 31. Dezember 2016 als unterhaltspflichtige Invaliden galten und die Prämie von 503,46 Euro zum Ende des Monats Mai erhalten, im Oktober 2017 nochmals eine einmalige Zahlung von 29 Euro erhalten werden. 

Weitere Infos

Für weitere Auskünfte rufen Sie den Kundenberater der Krankenkasse unter der Rufnummer 087 32 43 33 an oder besuchen Sie unsere Webseite.