Covid-19GesundheitSich in seinem Körper wohlfühlenKörperfunktionen

Fußreflexzonenmassage

Durch gezielte Stimulation an den Füßen die körperliche Gesundheit nachhaltig fördern oder wieder herstellen. Alles über die beliebte Druckbehandlungsmethode aus China...

Jedes Organ, jeder Muskel und jeder Knochen ist mit unseren Füßen über die sogenannten Reflexzonen verbunden. Durch eine Stimulierung dieser Reflexzonen bewirkt diese Therapie indirekt auf ein Organ oder bestimmte Körperteile.

Durch einfachen Druck können unsere Körpersysteme, wie Atmung, Nervenwege, Lymphdrüsen, Harnwege usw. stimuliert, Spannungen lokalisiert und das allgemeinbefindliche Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

Diese Therapiemethode betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit; sie behandelt also sowohl körperliche als auch seelische Aspekte.

Reflexologen - so werden die Therapeuten genannt - sind keine Medziner und stellen keine Diagnosen. Die Fußreflexzonenmassage wird demnach als eine ergänzende Therapieform zur ärztlichen Behandlung angesehen und in keiner Weise als Ersatz.

Durch Fußreflexzonenemassage werden bestimmte Krankheitsbilder zwar nicht geheilt, gewisse Symptome können jedoch gelindert werden (Kopfschmerz, Atmungsstörungen, Stress, usw.).  Die Reflexzonenmassage wird in erster Linie zur Krankheitsvorbeugung und zur Wiederbelbung von Geist und Seele eingesetzt.

Zum gesamtheitlichen Wohlbefinden

Die stimulierende Heilmethode der Fußreflexzonenmassage hilft Geist und Körper neu zu beleben:

  • Abbau von Stress, nervösen Spannungen und geistiger Unausgeglichenheit.
  • Verbesserung der Blutzirkulation, des Lymphdrüsensystem und der Nervenwege.
  • Begünstigung des Ausscheidens von Giftstoffen.
  • Schlafverbesserung.
  • Muskelentspannung.
  • Stärkung des Immunsystems.

Gut zu wissen

Fußreflexzonenmassage ist Teil der allgemeinen  Reflexologie-Therapie. Zu den bekannten Therapiemethoden gibt es außerdem die Gesichts- und Handreflexologie.

Gesundheitsinfo: CKK-Gesundheitsförderung