Die Christliche Krankenkasse - Gemeinsam für Ihre Gesundheit!GesundheitSich in seinem Körper wohlfühlenBewegung

Vom richtigen Trinken beim Joggen

Unser Portal « Beweg dich besser, beweg dich mehr“ mit den Tipps für diesen Sommer.

Die CKK-Gesundheits-Fanpage « Beweg dich besser, beweg dich mehr“ meldet sich mit den Tipps für diesen Sommer.

Sportler müssen genügend trinken. Aber was, wann und wie viel?

Ausreichendes Trinken während des Trainings wird nicht für den Stoffwechsel und damit gleichzeitig für die Regulierung des Wasserhaushaltes benötigt, sondern hilft zudem das Verletzungsrisiko zu reduzieren. 

Darauf sollten Läufer achten: wenn das Joggen etwa eine Stunde dauert, ist es ratsam, regelmäßig kleine Mengen Wasser zu trinken.

  • Vor dem Laufen : drei Tage vorher sollten mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag getrunken werden. 
  • Während des Laufens : wir raten alle 10 bis 15 Minuten einige Schlücke Wasser oder ein isotonisches Getränk (aus dem Handel oder selbst hergestellt) zu sich zu nehmen. 
  • Nach dem Laufen : es ist wichtig, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Wir empfehlen daher, mit verschiedenen Mineralien angereichertes Wasser zu trinken. 
Wenn der Lauf länger als eine Stunde andauert, sollten Sie unterwegs alternativ Wasser und ein isotonisches Getränk zu sich nehmen.

Isotonisches Getränk selber mischen ist kinderleicht !

Isotonisch bedeutet, dass das Getränk die gleiche Nährstoffkonzentration besitzt wie das menschliche Blut. Dadurch wird das Getränk besonders gut verdaut und die Nährstoffe gelangen rasch und wirkungsvoll in den Blutkreislauf. 

 
Für eine 180ml-Trinkflasche:
  • pressen Sie den Saft einer Orange in den Behälter
  • füllen Sie mit Wasser auf
  • geben Sie einen Teelöffel Akazienhonig dazu 
  • zum Schluss eine Prise Salz
  • gut mischen
Abwechselnd mit klarem Wasser trinken.

Vorteille und Leistungen


Herunterladen


Siehe auch hier