Die neue Website der CKKIhre CKKRechte des Patienten

Recht auf Schmerztherapie


Jeder Patient hat Anspruch auf angemessene Aufmerksamkeit, Linderung und Behandlung seiner Schmerzen.

Johann

Nach meiner Operation hatte ich mehrmals um ein Schmerzmittel gebeten, aber keiner ist darauf eingegangen.

Ist das normal?

Im Gesetz über die Rechte des Patienten heißt es „Jeder soll von den Berufsfachkräften im Gesundheitswesen möglichst angepasste Pflege zur Schmerzverhütung, Schmerzaufmerksamkeit, Schmerzeinschätzung, -betrachtung, -behandlung und -linderung erhalten.“

Wie kann ich mir als Patient Gehör verschaffen?

Zunächst ist es das Beste, sich direkt an das Pflegepersonal oder die behandelnden Ärzte zu wenden. Zögern Sie nicht, Ihre Klage ausdrücklich in Ihre Patientenakte* aufnehmen zu lassen. Wenn die jeweiligen Leistungserbringer* Ihnen hierbei nicht entgegenkommen, wenden Sie sich noch während Ihrer stationären Behandlung an die Ombudsstelle des Krankenhauses, damit diese sich einschaltet. Wenn die Vermittlung zu nichts führt, benachrichtigen Sie Ihre Krankenkasse. Allerdings sollten Sie dabei nicht vergessen, dass die Krankenkasse allenfalls versuchen kann, das Gespräch wieder in Gang zu setzen. Es versteht sich von selbst, dass in einem solchen Fall die gütliche Einigung der beste Weg ist.