Gemeinsam mit 9 euregionalen Partnern unterstützt die Christliche Krankenkasse Verviers-Eupen das Projekt „Seniorenfreundliche Gemeinden“ in der Euregio Maas-Rhein. Zusammen mit 31 Kommunen setzen die Partner sich dafür ein, dass Senioren in der Euregio weiterhin mit Freude am alltäglichen Leben teilnehmen können – die Kernbotschaft dieser Initiative…

Das Ziel des Projektes ist die Schaffung von seniorenfreundlichen Gemeinden: Kommunen, die sich durch ihre Versorgungs-, Versorger- und Inklusionsfreundlichkeit auszeichnen. Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der psychischen Gesundheit, insbesondere im Hinblick auf demenzielle Veränderungen und Altersdepression. Das Projekt hat im September 2016 begonnen und hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Stiftung euPrevent | EMR

Das Projekt „Seniorenfreundliche Gemeinden“ ist Teil der Programmlinie ‘Mental Health’ der Stiftung euPrevent | EMR. Die Stiftung euPrevent | EMR unterstützt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen professionell Tätigen und Organisationen, die sich für den Erhalt, die Förderung und die Wiederherstellung der Volksgesundheit in der Euregio Maas-Rhein einsetzen.

Die Projektverantwortlichen und die Projektpartner

Die Universität Maastricht ist Lead-Partner des Projektes. Zu den weiteren Partnerorganisationen gehören:

  • Christliche Krankenkasse Verviers-Eupen (BE)
  • Centre Hospitalier Universitaire (CHU) de Liège (BE)
  • Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben (BE)
  • Limburgs Gezondheidsoverleg (LOGO) (BE)
  • Kreis Heinsberg -Gesundheitsamt/Stabsstelle für demografischen Wandel und Sozialplanung (DE)
  • Huis voor de Zorg (NL)
  • GGD Zuid Limburg (NL)
  • Stiftung euPrevent|EMR (NL)

Die Rolle der CKK

Die Christliche Krankenkasse Verviers-Eupen und ihr Partner ENEO (Sozialbewegung der Senioren), arbeiten mit der Uniklinik Lüttich (CHU) zusammen, um die französischsprachigen Projektteilnehmer in der Euregio Maas-Rhein zu begleiten: Lüttich, Verviers, Plombières und Thimister.

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützt die CKK ebenfalls die „Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben“ bei der Begleitung der deutschsprachigen Teilnehmer Amel und Kelmis.

Live safely, enjoy life, stay involved!

Das Projekt Seniorenfreundliche Gemeinde wird im Rahmen des Interreg V-A Förderprogramms der Euregio Maas-Rhein umgesetzt und mit 983.167,50 Euro durch die Europäische Union und dem Europäischen Fonds für die Entwicklung der Regional Managing Authority Interreg V-A Euregio Meuse-Rhine unterstützt. Daneben erhält das Projekt eine Kofinanzierung und die Projektpartner entrichten eigene Beiträge.