Covid-19Ihre CKKBeiträge - unsere Übersicht

Welche Beiträge sind steuerlich abzugsfähig?

Als CKK-Versicherte erhalten Sie eine Steuerbescheinigung. Verschiedene Beiträge sind abzugsfähig, andere nicht. Wir geben Ihnen nützliche Hinweise.

Die nicht abzugsfähigen Beiträge

  • die Beiträge zur freiwilligen Zusatzversicherung
  • der gesetzliche Beitrag zur finanziellen Eigenverantwortung

Im Jahr 2017 hat die Christliche Krankenkasse bei ihren als Arbeitnehmer und Selbständige Versicherten keinen gesetzlichen Beitrag zur finanziellen Eigenverantwortung erhoben. Demzufolge ist keinerlei Beitrag steuerlich absetzbar und nirgendwo auf der Steuererklärung 2017 (Einkünfte des Jahres 2016) einzutragen.

Die absetzbaren Beiträge

Die gesetzlichen Beiträge zur Pflichtversicherung

Verschiedene Versicherte müssen einen gesetzlichen Beitrag zur Pflichtversicherung entrichten, um ihr Versicherungsverhältnis in Ordnung zu halten.

Seit 2008 wurden spezielle Beiträge gestrichen - so zum Beispiel die Beiträge für Rentenempfänger mit begrenzter Berufslaufbahn oder die Beiträge zur Versicherung der "Kleinen Risiken" für Selbständige. Es ist also sehr gut möglich, dass Sie in der Vergangenheit eine Bescheinigung erhielten, die es nun nicht mehr gibt.

Die CKK-Versicherten, die im Jahr 2015 Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung entrichteten, haben die entsprechende Bescheinigung für die Steueererklärung bereits erhalten.

Wie muss die Steuererklärung ausgefüllt werden?

BerufsstandRubrikSteuerkode
aktiver ArbeitnehmerTragen Sie den Betrag in die Rubrik "Nichteinbehaltene persönliche Sozialbeiträge" ein
Rahmen IV, Rubrik A, 16
1257-04 oder 2257-71
nicht aktiver Arbeitnehmer - nicht aktiver SelbständerTragen Sie den Betrag in die Rubrik "Nichteinbehaltene persönliche Sozialbeiträge" ein
Rahmen V, Rubrik A, 4
1223-38 oder 2223-08
aktiver SelbständigerTragen Sie den Betrag in die Rubrik "Sozialbeiträge" ein, die Ihrer Situation entspricht:
  • Rahmen XVI, 8
  • Rahmen XVII, 7c
  • Rahmen XVIII, 10c
oder nennen Sie die Beträge in der Abrechnung der beruflichen Unkosten.
  • 1405-50 oder 2405-20
  • 1606-43 oder 2606-13
  • 1657-89 oder 2657-59

Wussten Sie ...

... dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Steuererklärung im Internet auf der Webseite Tax-on-web auszufüllen? Sie benötigen dazu ein sogenanntes Token (Kodekarte) oder Ihren elektronischen Personalausweis (e-ID) und ein Kartenlesegerät.

Mit diesen Hilfsmitteln haben Sie ebenfalls Zugang zu Ihrer persönlichen Akte (Meine Akte) auf dieser Webseite!

Siehe auch hier