Gemeinsam fördern wir Solidarität

Instinkt? Großzügigkeit? Unterstützung? Bei der CKK nennen wir es Solidarität. Und wir werden immer da sein, um sie zu fördern… 

Die Solidaritätskampagne der Christlichen Krankenkasse, die bereits im Fernsehen, in den Kinos sowie auf sozialen Netzwerken angekündigt wurde, erinnert uns daran, dass Solidarität überall entsteht. Im Alltag wie in besonderen Momenten. In Brüssel, der Wallonie und auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist die CKK Partner solidarischer Aktionen und fördert zahlreiche lokale Initiativen. Nicht zuletzt richtet die CKK ihre Vorteile und Leistungen so aus, dass alle Mitglieder in schwierigen Momenten abgesichert sind.

Solidaritätspartner: Lebensmittelhilfe Ostbelgien

RotesKreuz_Lebensmittelbank_LogoIn Ostbelgien ist die Christliche Krankenkasse Partner der Lebensmittelhilfe des Roten Kreuzes. Die Rotkreuz-Lokalsektionen in Amel, Bütgenbach, Eupen, Kelmis, Raeren und St.Vith bieten eine wöchentliche Lebensmittelhilfe an, die zurzeit von ca. 1450 Nutznießern, darunter Familien mit Kindern, aber auch alleinstehenden Menschen in Not, in Anspruch genommen wird. Die Lebensmittel stammen vor allem aus den hiesigen Geschäften, die Produkte kurz vor dem Ablauf des Haltbarkeitsdatums aussortieren und dem Roten Kreuz zur Verfügung stellen. Der Dienst bedarf vieler Helfer und einer kostenintensiven Infrastruktur: Transporter, Tiefkühltruhen, Kühlschränke, große Räumlichkeiten und eine hygienische Aufbewahrung. Außerdem müssen verschiedene Lebensmittel hinzugekauft werden. 46 ehrenamtliche Helfer stemmen diese gewaltige Aufgabe.

Als Partner dieser Initiative startet die Christliche Krankenkasse einen Spendenaufruf.

 
Sie möchten die Lebensmittelhilfe in Ostbelgien unterstützen? 
Spenden Sie an BE39 0882 1364 4919 - BIC: GKCCBEBB – Mitteilung: Christliche Krankenkasse


Für einige ist es Instinkt. 

Für andere ist es Großzügigkeit.

Einige reden  wiederum von Hoffnung.

Andere reden von Unterstützung.

Manche wissen nicht, was sie sagen sollen.

Wir nennen es Solidarität. Und  wir werden immer da sein, um sie zu fördern…